Einleitung:

In diesem Bereich finden Sie eine Reihe von Texten zur Geschichte des Lagers und zur Gedenkstättenarbeit. Aber auch Material für Schülerinnen und Schüler und für Lehrerinnen und Lehrer. Ein Reihe von Schlagworten ermöglicht die Informationssuche über die Such-Option auf der Hauptseite. 

 

Beiträge zur Gedenkstättenarbeit

"Soll ich meines Bruders Hüter sein?! Einsichten zur Gedenkstättenarbeit - Wem soll und kann sie nützen? (6 Seiten)

Rede von Dr. h.c. Gerhard Hoch im November 2014 in der er sich mit der Zukunft der Gedenkstättenkultur auseinandersetzt.

Schlagworte: Musealisierung, Widerstand, Sprache, Gewissen, Verantwortung, Petersen, Stapel, Freyer, Waldmann

 

Wie nahe ist uns Auschwitz? Versuch einer Annäherung

Gedanken von Dr. h.c. Gerhard Hoch, datiert vom 27.01.2010,  zu Möglichkeiten einer Annäherung an das Thema Auschwitz. "Die Hauptfrage, die uns beschäftigen wird, lautet also: Wie nähern wir uns Auschwitz? Wie überwinden wir die räumliche und vor allem die zeitliche Distanz - heute und in einer enteilenden Zukunft – und ohne einer bloßen Ritualisierung zu erliegen?  (Aufsatz Nr. 58)

Schlagworte: Auschwitz, Befreiung von Auschwitz, Holocaust, Antisemitismus, Oskar Alexander

 

Zwischen Menschenhandel und "Endlösung"

"Die Endlösung der Judenfrage" im Spiegel von Himmlers Geheimverhandlungen. Jörg Wollenberg (Aufsatz Nr. 62)

Schlagworte: Geheimverhandlung, Schwedisches Rotes Kreuz, Befreiung des KZ, Bremer Polizeibataillon 303

 

Zur Geschichte des Lagers

Das KZ-Außenkommando Kaltenkirchen (8 Seiten)

Eine kurz gefasste Entstehungsgeschichte und Darstellung des KZ-Außenkommandos Kaltenkirchen.

Schlagworte: Militärflughafen, Neuengamme, Luftwaffe, Freyer, Waldmann, Wehres, Jaskiewiecz, Tackx, Petersen, Stapel, Widerstand, Muselmänner, Moorkaten

 

Die Toten des KZ-Außenkommandos Kaltenkirchen / 4 Seiten)

Beiträge zur Untersuchung der Opferzahlen des Kaltenkirchener Lagers. (Aufsatz Nr. 34)

Schlagworte: Totenlisten, Todesrate, Massengrab Moorkaten, Exhumierung, Jaskiewicz, Tackx, Mahieu, Wehres, AKN, 

 

Im Schatten des Vernichtungskrieges, Sowjetische Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter in Schleswig-Holstein (7 Seiten)

Als Reaktion auf die Ausstellung "Vernichtungskrieg. Verbrechen der Wehrmacht 1941 - 1944" hielt Dr. h.c. Gerhard Hoch den hier abgedruckten Vortrag. (Aufsatz Nr. 1)

Schlagworte: Kriegsgefangene, Zwangsarbeiter, Hitlerjugend, Rote Armee, Werner Stiehr, Sammellager, Haager Landkriegsordnung, Genfer Abkommen, Genfer Konvention, Erweitertes Krankenrevier, Luftwaffe, Wehrmacht, Internationaler Militärgerichtshof, Melnikow, Kriegsgräbergesetz, Hinrich Lohse 

 

Begriffsbestimmung: Lager - Arbeitslager - Konzentrationslager (3 Seiten)

Erläuterung der unterschiedlichen Arten von Lagern, die es während der NS-Zeit gegeben hat. (Aufsatz Nr. 39)

Schlagworte: Lager, Kriegsgefangenenlager, Arbeitslager, Konzentrationslager, Hauptlager, Nebenlager, Vernichtungslager, Deutsche Arbeitsfront, DAF, Wehrmacht, Genfer Abkommen, Stammlager, Arbeitskommando

 

Otto Freyer - das Gesicht des Lagerführers (15 Seiten)

Eine Auseinandersetzung mit der Persönlichkeit des Lagerführers Otto Freyer und seine Verantwortung für die Zustände im ehemaligen KZ-Aussenkommando Kaltenkirchen. (Aufsatz Nr. 38)

Schlagworte: SS, Hauptsturmführer, Max Pauly, Lange, Wehres, Jaskiewicz, Besancon, Müller, Waldmann, Luftwaffe, Gewissensnot, Handlungsspielraum, Stapel, Tackx, Gimpel, Petersen, Moorkaten, Exhumierung, Wachdienst, Totenkopfverbände

 

Zeitgeschichtliche Spuren in Kaltenkirchen 1933-1945. Ein Stadtführer (19 Seiten)

Eine alternative Stadtführung durch Kaltenkirchen, die ihn an die heute noch sichtbaren oder unsichtbaren Spuren des Ortes vor 1945 führt.(Aufsatz Nr. 41)

Schlagworte: Hüttmann, Bernhard Möller, Heldenhain, Reichsarbeitsdienst, Militärflugplatz, Stichbahn AKN, Moorkaten, Barackenlager, Heidkaten, Sterbelager, Gräberstätte, Kriegsgefangene

 

Die Toten des KZ-Außenlagers Kaltenkirchen. Exhumierung und Bestandslisten

Eine Ausarbeitung des Stadtarchivs Kaltenkirchen zum Thema Exhumierung und Annäherung an die Anzahl der Toten. Aufsatz Nr. 33)

Schlagworte: Exhumierungen, Bestandsbücher, Kommandoschreiberbuch, Tackx

 

Flugplatz Kaltenkirchen. Geschichte des Einsatzhafens

Aufsatz von Thomas Hampel (Aufsatz Nr. 42)

Schlagworte: Flugplatz Kaltenkirchen, Sanitätsausbildungsabteilung der Luftwaffe XI, Erweitertes Krankenrevier Stalag XA, Jagdgeschwader 7 Kaltenkirchen, Kampfgeschwader 76, Nachaufklärungsgruppe 6, 

 

Volkstrauertag einmal anders

Jürgen Gill berichtet über einen Rundgang am Volkstrauertag von der KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen in Springhirsch zur Gräberstätte Moorkaten und weist auf die Hinrichtungsstätte Fred Göttner hin. Informationen zur Schleswig-Holsteiner Zeitgeschichte 2005, Heft 46  (Aufsatz Nr. 46)

Schlagworte: Gräberstätte Moorkaten, Hinrichtungsstätte Fred Göttner

 

Die Geschichte der KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen

Bericht über die Entstehung der KZ-Gedenkstätte von den Anfängen im Jahre 1975 bis zur Gründung des Trägervereins 1999, Jürgen Gill, Heimatkundliches Jahrbuch für den Kreis Segeberg 2004. (Aufsatz Nr. 47)

Schlagworte: Gerhard Hoch, Maren Grimm, Oliver Gemballa 

 

Fluchtversuche aus dem KZ-Außenkommando Kaltenkirchen

Gerhard Hoch beschreibt die Möglichkeiten und Konsequenzen von Fluchtvorgängen und einige tatsächliche Fluchtversuche. Außerdem beschreibt er die Hilfestellung, die Aussenstehende geleistet haben. (Aufsatz Nr. 52)

Schlagworte: Fluchtversuche, Fluchthilfe, Petersen, Stapel, Tackx 

 

franz Roger Remond. Neuere,  Erkenntnisse zu seinen widersprüchlichen Aussagen / in französischer Sprache / en francais und in deutsch

Bericht über Roger Rémond und Herausarbeitung einiger kritischer Fragen hierzu. (Aufsatz Nr. 61) in französicher Sprache und in deutsch

Schlagworte: Roger Remond, Widersprüche 

 

Zur KZ-Gedenkstätte / Trägerverein

 Begleitheft für einen Rundgang über das Gelände der Gedenkstätte (5 Seiten)

Besucher der KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen in Springhirsch finden das Begleitheft in einem Kasten in der Nähe des Rundgangsbeginns vor. Es informiert über das ehemalige Lager und einen sinnvollen Rundgang durch das Aussengelände.

Schlagworte: Rundgang, Lagertischlerei, Dokumentenhaus, Nordbaracke, Lagerküche, Appellplatz, Drehstein, Sargstein, Mittelbaracke, Häftlingsbaracke, Latrine, Strafbunker, Wachmannschaft  

 

Die Geschichte der Gedenkstätte (6 Seiten)

Darstellung der Entstehungsgeschichte der KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen von den Anfängen bis heute, seine Ziele, Aufgaben und Bedeutung der Gedenkstätte heute in der Region.

Schlagworte: Wald des Vergessens, Amicale de Neuengamme, Schulpatenschaften, AKN, Dokumentenhaus, Spender, Lernort, Ingo Warnke, Stefan Hermlin, Vergessenwollen, Nestbeschmutzer, Szymanowski, Toleranz, Opportunismus, Mitläufer 

 

Zur Geschichte der Gedenkstätte. Ein Aufklärer und Mahner kämpft gegen das Vergessen (20 Seiten)

Der Text zeigt die interessante, schwierige und letztlich erfolgreiche Geschichte der Aufklärungsarbeit von Dr.h.c. Gerhard Hoch in Süd-Holstein. Eine Aufklärungsarbeit, zu deren Krönung die Entstehung und Weiterentwicklung der KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen wurde. Kaltenkirchen in Springhirsch.

Schlagworte: SPD-Info, Vergessenwollen, Kriegsgräberstätte, Moorkaten, Gräberstätte, Entlausungsanstalt, Sarau, Quickborn, Elmshorn, Zwangsarbeiter, Oskar Alexander, Krajewski, Tackx, Petersen, Stapel, Otto Gösch, Gustav Meyer, Erweitertes Krankenlager, Wehrmacht, Oliver Grimm, Maren Gemballa 

 

Ausstellungskatalog im Dokumentenhaus (32 Seiten, große Datei)

Der Katalog enthält die vollständige Wiedergabe der Ausstellung, die im Dokumentenhaus der Gedenkstätte auf 32 großen Tafeln zu sehen ist. Er zeichnet sich besonders durch die Vielzahl an Fotos, Bildern, Graphiken und Dokumenten aus, die ein umfassendes Bild von den Voraussetzungen und dem Zustand des ehemaligen Lagers vermitteln.

Schlagworte: Ursprünge, Rolle der Kirche, Volksgemeinschaft, Militärflughafen, Lager, Lagerführung, Funktionshäftling, Häftling, Lageralltag, Widerstand, Tote, Beerdigung, Evakuierung, KZ-Wöbbelin, Spuren verschwinden, Exhumierung, Erste Erinnerung, Moorkaten, KZ-Gedenkstätte

 

Die KZ-Gedenkstätte und ihre Patenschulen - Das Kaltenkirchener Modell

Leserbrief von Gerhard Hoch in Zeitschrift für Erziehung und Wissenschaft in Schleswig-Holstein, Jg. 56 H.10, 2002 (Aufsatz Nr. 19)

Schlagworte: Patenschule, Moorkaten, Kaltenkirchener Modell, 
 

Die Geschichte der KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen

Jürgen Gill gibt einen kurzen Überblick über Entstehung und Entwicklung der KZ-Gedenkstätte. Stand 2002. (Aufsatz Nr. 43)

Schlagworte: KZ-Gedenkstätte, Springhirsch

 

Informationen für Jugendliche

 Fragenkatalog für Schüler (3 Seiten)

Dieser Fragenkatalog kann zur pädagogischen Vorbereitung eines geplanten Besuches auf der Gedenkstätte dienen.

Schlagworte: Nationalsozialismus, KZ, Geschichte des Lagers, Häftling, Arbeitseinsatz, Bewacher, Täter, Anwohner, Nutzung nach dem Krieg, Die Gedenkstätte heute 

 

Schulflyer (3 Seiten)

Der Flyer für junge Leute gibt einen raschen Überblick über das ehemalige KZ-Aussenkommando Kaltenkirchen und erläutert kurz die heutige Bedeutung der KZ-Gedenkstätte

Schlagworte: Lager, Lageralltag, Tote, Gedenkstätte, Anfahrt, Kontakt

 

Informationen für Lehrerinnen und Lehrer

 Anpassung oder Widerstand. Ein Unterrichtsvorschlag für Lehrerinnen und Lehrer (8 Seiten)

Der Unterrichtsvorschlag hat die Person des Lagerführers Otto Freyer im Auge und will die Schüler zum Nachdenken darüber anregen, ob Anpassung oder Widerstand gegenüber offenkundigem Unrecht "normal" ist. (Aufsatz Nr. 31)

Schlagworte: Otto Freyer, Anpassung, Jagdflugzeug, ME262, Lageralltag, Zivilcourage, Gerhard Freyer, Fragenkatalog

 

Zur Geschichte der Region 

Vergangenheitsbewältigung in Barmstedt (14 Seiten)

Der Text beschäftigt sich mit dem Barmstedter SS-Führer B., dessen NS-Geschichte und dessen "Persilschein-Geschichte" nach dem Kriege. (Aufsatz Nr. 35)

Schlagworte: SS, Lebensborn, Einschüchterung, Schutzhaft, Judenverfolgung, Schwarzer Korps, Emsland-Lager, KZ-Kuhlen, Sandbostel, Persilschein

 

Zwangsarbeiter in einer kleinen Stadt (14 Seiten)

Dieser im Jahrbuch des Kreises Pinneberg (1996) veröffentlichte Beitrag beschäftigt sich mit den Zwangsarbeitern aus vielen europäischen Ländern, deren Arbeitskraft während des Zweiten Weltkrieges in Barmstedt ausgebeutet wurde. (Aufsatz Nr. 26)

Schlagworte: Letten, Litauer, Belgier, Holländer, Franzosen, Dänen, Polen, Sowjetbürger, Tote, Kirche, Kriegsgräbergesetz 

 

Wald- und Gartenstadt Springhirsch

Die Entwicklung des Projektes "Wald- und Gartenstadt Springhirsch" als als Produkt der Bewegung "Deutsche Gartenstadtgesellschaft"

Heimatkundliches Jahrbuch des Kreises Segeberg Jg 43/1997.  (Aufsatz Nr. 4)

Schlagworte: Gartenstadt Springhirsch, Wald- und Gartenstadt, Deutsche Gartenstadtgesellschaft, 

 

Das Schicksal eines Kaltenkirchener Arbeiters

Beispiel für die Verfolgung von Otto Gösch, eines einfachen Mannes, der mit regimekritischen Äußerungen aufgefallen ist, für Denuziation und amtlicher Willkür. Gerhard Hoch, Demokratische Geschichte Bd. 12/1999. (Aufsatz Nr. 5)

Schlagworte: Otto Gösch, Waldemar von Mohl, KZ Kuhlen, Schutzhaft 

 

Der Segeberger Kreisleiter Werner Stiehr

Bericht über die unheilvolle Tätigkeit des Segeberger Kreisleiters Werner Stiehr. Gerhard Hoch in Heimatkundliches Jahrbuch des Kreises Segeberg Jg. 46/2000.  (Aufsatz Nr. 7)

Schlagworte: Werner Stiehr, Kattendorf, Führerschule, Deutsche Christen, Rickling, Pflugschar und Meissel, Säuberung, Innere Mission, Persilschein

 

Englisch-Deutsche Einsatztruppe in Hartenholm im Mai 1945

Gerhard Hoch, Heimatkundliches Jahrbuch des Kreises Segeberg Jg. 45/1999. (Aufsatz Nr. 12)

Schlagworte: Harry Weller, Hartenholm, Arbeitslager Hartenholm, 

 

Geordnetes Massensterben

Gedanken über die hohe Zahl von Toten im Lager Gudendorf, die Stele in Gudendorf und das "Erweiterte Krankenrevier Heidkaten". Gerhard Hoch, Dithmarschen, Jahrgang 1996, H.1, (Aufsatz Nr. 13)

Schlagworte: Ehrenmal Gudendorf, Stele Gudendorf, Toosbuy, Erweitertes Krankenrevier Heidkaten,  

 

Ein Dorf und seine Zwangsarbeiter. Bilsen 1940-1945

Gerhard Hoch untersucht die Situation der Zwangsarbeiter in Bilsen und geht dabei auch auf die Morde an Zwangsarbeitern und deren geringe Konsequenz nach Kriegsende ein. Jahrbuch für den Kreis Pinneberg 1989. (Aufsatz Nr. 20)

Schlagworte: Iwan Ilgor, Marija Bondar, Marija Skownier

 

Kriegsdenkmäler im Kreis Segeberg

Gerhard Hoch, Alveslohe und Garsten Schäfer, Henrstedt-Ulzburg untersuchen Denkmäler im Kreis Segeberg hinsichtlich ihrer Merkmale:Typ, Form, Symbolik, Texte, Inschriften, Kult am Denkmal. Heimatkundliches Jahrbuch des Kreises Segeberg Jg. 42/1996.  (Aufsatz Nr. 25)

Schlagworte: Denkmalstyp, Symbole, Texte, Kult am Denkmal

 

"Gerechter unter den Völkern"
Hans Stockmar, Kaltenkirchen

Das Schicksal der jüdischen Familie Gelbart und die Hilfe des Kaltenkirchener Unternehmers Hans Stockmar. Anthroposie im Nationalsozialismus. Heimatkundliches Jahrbuch für den Kreis Segeberg 2003. (Aufsatz Nr. 37)

Schlagworte: Hans Stockmar, Josef Gelbart, Gustav Meyer, Anthroposophie


 

Oskar Alexander "Es waren die Nazis"

Das Sckicksal des Gründers der Rheumaklinik Bad Bramstedt. Heimatkundliches Jahrbuch für den Kreis Segeberg 2005
Sonderdruck (Aufsatz Nr. 48), Dr. h.c. Gerhard Hoch

Schlagworte: Rheumaklinik Bad Bramstedt, Oskar Alexander

 

Lehrer und Schule in der NS-Zeit

 

Volksschullehrer des 3. Reiches - Die Lehrerbildungsanstalt in Lunden / Dithmarschen

Gerhard Hoch setzt sich mit einem Bericht über die Lehrerbildungsanstalt Lunden in Dithmarschen kritisch auseinander und merkt Korrekturen und Ergänzungen aus seiner eigenen Ausbildungszeit in der LBA Lunden hinzu. Informationen zur Schleswig-Holsteiner Zeitgeschichte Jg. 1996, Heft 29 (Aufsatz Nr. 27)

Schlagworte: LBA Lunden, Karl Knoop 

 

"Des Reiches leibhaftiger Adler" aus der Ludwig-Meyn-Schule Uetersen

Gerhard Hoch macht sich Gedanken über ein Aufgabenheft aus der Ludwig-Meyn-Schule in Uetersen aus dem Jahre 1941. Er untersucht die dort gestellten Aufgaben und das Liedgut  im Hinblick auf die Erziehung zur nationalsozialistischen Ideologie. Jahrbuch für den Kreis Pinneberg Jahrgang 2003. (Aufsatz Nr. 28)

Schlagworte: Ludwig-Meyn-Schule, Uetersen, Liedgut

 

Lehrerschicksale im Dritten Reich

Gerhard Hoch befasst sich mit sieben Aufsätzen zu Lehrerschicksalen im Dritten Reich:

Yvonne Mewes "Warten, daß ich mich ins Unrecht setze"

"Defaitistische Gedanken. Der "Fall" des Gewerbeoberlehrers Gustav Holler

Niemals abgehoben. Hermann Hoefer: Lehrer und kommunistischer Bürgerschaftsabgeordneter

Nathan der Weise - Werner Wolff: ein jüdisches Lehrerschicksal

Hans Lieber. Schaudern vor der Gewalt der Herrenmenschen.

Bruno Nehmen. Aus den Augen verloren

HJ-Rangliste 1935. "Die Landesunterrichtsbehörde erwartet tatkräftige Unterstützung der HJ"    (Aufsatz Nr. 30)

Schlagworte: Lehrerschicksal, Yvonne Mewes, Gustav Holler, Werner Wolff, Hans Lieber, Bruno Nehmen, HJ-Rangliste 

 

Kirche in der NS-Zeit 

Kaltenkirchener Wintertag im Jahre 1965

Fragment eines Manuskriptes, das Aussagen des Hamburger Journalisten Franz Ahrens, des ehemaligen Häftlings Sergiusz Jaskiewiecz und des Kaltenkirchener Pastors Karl August Döring in einem Gespräch 20 Jahre nach dem Kriege enthält. Autor: Franz Ahrens mit Ergänzungen von Gerhard Hoch (Aufsatz Nr. 6)

Schlagworte: Franz Ahrens, Sergiusz Jaskiewiecz, Karl August Döring

 

Vom Christlichen Umgang mit der Geschichte - Verdrängung und Verheißung

Gerhard Hoch befasst sich mit der Rolle des Kaltenkirchenen Pastors und späteres Probstes Thiesk, Akens Info Jahrgang 1984, Heft 4, (Aufsatz Nr. 24)

Schlagworte: Pastor Thies, Probst Thies

 

Bieberstein Verhörprotokoll. Ein Foto von Pastor Ernst Szymanowski

Protokoll des Vernehmungsprotokolls vor dem Internationalen Militärgerichtshof Nürnberg Nr. 11, (Aufsatz Nr. 49)

Schlagworte: Internationaler Militärgerichtshof, Nürnberg, Pastor Ernst Szymanowski-Bieberstein

 

Priester im KZ-Außenkommando Kaltenkirchen

Zwei französische Priester, der Dominikanerpater Humbert und der Abbe Louis Besancon berichten über die Zustände im Lager Springhirsch. Weiterhin berichten sie über ihre Korrespondenz mit Gustav Meyer, Lehrer an der Mittelschule Kaltenkirchen. Gerhard Hoch (Aufsatz Nr. 53)

Schlagworte: Dominikaner, Pater Humbert, Abbe Louis Besancon, Gustav Meyer, 

 

Von der Kanzel ins Erschießungskommando. Der wechselvolle Werdegang des Ernst Szymanowski-Bieberstein

Stepfan Linck über den Theologen und SS-Sturmbannführer Ernst Szymanowski-Bieberstein. (Aufsatz Nr. 57)

Schlagworte: Bieberstein, Biberstein 

 

Entnazifizierung / Zweite Geschichte

Die Zeit der "Persil"-Scheine

Gerhard Hoch beschäftigt sich mit der Praxis der sog. "Persil-Scheine", jener formalen Entlastungsschreiben von Bürger, die sich selbst als unbelastet empfanden für frühere Amtträger der NSDAP und ihrer Organisationen. Demokratische Geschichte Bd. 4/1989. (Aufsatz Nr. 15)

Schlagworte: Persilschein, Entlastungszeugnis 

 

Die verhinderte Selbstreinigung am Beispiel Kaltenkirchen

Gerhard Hoch untersucht anhand von Aufzeichnung, wie eine politische Partei, hier die SPD Kaltenkirchen, mit der unmittelbaren Nachkriegsgeschichte umgegangen ist. Demokratische Geschichte Bd. 1/1986. 1946, (Aufsatz Nr. 16)

Schlagworte: SPD Kaltenkirchen, Nachkriegsgeschichte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Zusätzliche Informationen