Einleitung:

Wir haben diesen Bereich "Zum Vertiefen" genannt. Ein Bereich, in dem Sie eine Reihe von Aufsätzen zur Geschichte des Lagers und zur Gedenkstättenarbeit finden. Aber auch Material für Schülerinnen und Schüler und für Lehrerinnen und Lehrer. Ein Reihe von Schlagworten ermöglicht die Informationssuche über die Such-Option auf der Hauptseite. Wir werden dieses Informationsangebot kontinuierlich ausbauen, um die Artikel, die wir im Kapitel "Aufsätze" aufgelistet haben. Das sind Artikel, die zur Zeit ausschließlich direkt auf der KZ-Gedenkstätte eingesehen werden können.

 

 

Beiträge zur Gedenkstättenarbeit

"Soll ich meines Bruders Hüter sein?! Einsichten zur Gedenkstättenarbeit - Wem soll und kann sie nützen? (6 Seiten)

Rede von Dr. h.c. Gerhard Hoch im November 2014 in der er sich mit der Zukunft der Gedenkstättenkultur auseinandersetzt. Ebenso mit einem klaren Sprachgebrauch, der das Geschehene nicht verschleiert oder verfälscht. Außerdem werden in diesem Artikel Fragen nach der Verantwortung und Handlungsmöglichkeit jedes Einzelnen gestellt.

Schlagworte: Musealisierung, Widerstand, Sprache, Gewissen, Verantwortung, Petersen, Stapel, Freyer, Waldmann

 

 

 

 

Zur Geschichte des Lagers

Das KZ-Außenkommando Kaltenkirchen (8 Seiten)

Es handelt sich um eine kurz gefasste Entstehungsgeschichte und Darstellung des KZ-Außenkommandos Kaltenkirchen.

Schlagworte: Militärflughafen, Neuengamme, Luftwaffe, Freyer, Waldmann, Wehres, Jaskiewiecz, Tackx, Petersen, Stapel, Widerstand, Muselmänner, Moorkaten

 

 

Die Toten des KZ-Aussenkommandos Kaltenkirchen (4 Seiten)

Der Trägerverein würdigt die Arbeit des Stadtarchivars von Kaltenkirchen, Herrn Karl-Michael Schröder und ergänzt im folgenden Text dessen Untersuchung über die Opferzahlen des Kaltenkirchener Lagers.

Schlagworte: Totenlisten, Todesrate, Massengrab Moorkaten, Exhumierung, Jaskiewicz, Tackx, Mahieu, Wehres, AKN, 

 

 

Im Schatten des Vernichtungskrieges, Sowjetische Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter in Schleswig-Holstein (7 Seiten)

Als Reaktion auf die Ausstellung "Vernichtungskrieg. Verbrechen der Wehrmacht 1941 - 1944" hielt Dr. h.c. Gerhard Hoch den hier abgedruckten Vortrag. Darin stellte er dar, wie und warum sowjetische Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter nach Schleswig-Holstein kamen und wie sie hier behandelt wurden. Er beleuchtet die Gründe, warum von ihnen so viele ums Leben gekommen sind.

Schlagworte: Kriegsgefangene, Zwangsarbeiter, Hitlerjugend, Rote Armee, Werner Stiehr, Sammellager, Haager Landkriegsordnung, Genfer Abkommen, Genfer Konvention, Erweitertes Krankenrevier, Luftwaffe, Wehrmacht, Internationaler Militärgerichtshof, Melnikow, Kriegsgräbergesetz, Hinrich Lohse 

 

 

Begriffsbestimmung: Lager - Arbeitslager - Konzentrationslager (3 Seiten)

Dr. h.c. Gerhard Hoch erläutert die unterschiedlichen Arten von Lagern, die es während der NS-Zeit gegeben hat. Dieser Text ist informativ und dient dazu, dass bei Führungen eine korrekte Begrifflichkeit verwendet wird.

Schlagworte: Lager, Kriegsgefangenenlager, Arbeitslager, Konzentrationslager, Hauptlager, Nebenlager, Vernichtungslager, Deutsche Arbeitsfront, DAF, Wehrmacht, Genfer Abkommen, Stammlager, Arbeitskommando

 

 

Otto Freyer - das Gesicht des Lagerführers (15 Seiten)

Dr. h.c. Gerhard Hoch setzt sich mit der Persönlichkeit des Lagerführers Otto Freyer auseinander und untersucht dessen Verantwortung für die Zustände im ehemaligen KZ-Aussenkommando Kaltenkirchen, denen über 500 Häftlinge zum Opfer gefallen waren. Interessant dabei ist sein Ergebnis, dass ein "normaler" Mann aus dem deutschen Bürgertum, der selber keinerlei Veranlagung zur Brutalität gehabt hatte, eher das Gegenteil, trotzdem für die entsetzlichen Zustände im Lager verantwortlich wurde, weil er aus Schwäche die Dinge laufen und seinen Untergebenen frei Hand gelassen hat.

Schlagworte: SS, Hauptsturmführer, Max Pauly, Lange, Wehres, Jaskiewicz, Besancon, Müller, Waldmann, Luftwaffe, Gewissensnot, Handlungsspielraum, Stapel, Tackx, Gimpel, Petersen, Moorkaten, Exhumierung, Wachdienst, Totenkopfverbände

 

 

Zeitgeschichtliche Spuren in Kaltenkirchen 1933-1945. Ein Stadtführer (19 Seiten)

In knapper und anschaulicher Form erhält der Leser eine alternative Stadtführung durch Kaltenkirchen, die ihn an die heute noch sichtbaren oder unsichtbaren Spuren des Ortes vor 1945 führt.

Schlagworte: Hüttmann, Bernhard Möller, Heldenhain, Reichsarbeitsdienst, Militärflugplatz, Stichbahn AKN, Moorkaten, Barackenlager, Heidkaten, Sterbelager, Gräberstätte, Kriegsgefangene

 

 

 

 

Zur KZ-Gedenkstätte / Trägerverein

Begleitheft für einen Rundgang über das Gelände der Gedenkstätte (5 Seiten)

Besucher der KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen in Springhirsch finden das Begleitheft in einem Kasten in der Nähe des Rundgangsbeginns vor. Das Heft informiert über das ehemalige Lager und einen sinnvollen Rundgang durch das Aussengelände. Das Begleitheft enthält Fotos, die dem Besucher das Auffinden der einzelnen Stationen erleichtert. 

Schlagworte: Rundgang, Lagertischlerei, Dokumentenhaus, Nordbaracke, Lagerküche, Appelplatz, Drehstein, Sargstein, Mittelbaracke, Häftlingsbaracke, Latrine, Strafbunker, Wachmannschaft 

 

 

Die Geschichte der Gedenkstätte (6 Seiten)

Der Text stellt die Entstehungsgeschichte der KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen von den ersten Anfängen bis heute dar. Ausserdem beschreibt er die Ziele, die Aufgaben und die Bedeutung der Gedenkstätte heute in der hiesigen Region.

Schlagworte: Wald des Vergessens, Amicale de Neuengamme, Schulpatenschaften, AKN, Dokumentenhaus, Spender, Lernort, Ingo Warnke, Stefan Hermlin, Vergessenwollen, Nestbeschmutzer, Szymanowski, Toleranz, Opportunismus, Mitläufer

 

 

Zur Geschichte der Gedenkstätte. Ein Aufklärer und Mahner kämpft gegen das Vergessen (20 Seiten)

Der Text zeigt die interessante, schwierige und letztlich erfolgreiche Geschichte der Aufklärungsarbeit von Dr.h.c. Gerhard Hoch in Süd-Holstein. Eine Aufklärungsarbeit, zu deren Krönung die Entstehung und Weiterentwicklung der KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen wurde. Damit enthält die Darstellung zugleich auch die Geschichte der KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen in Springhirsch.

Schlagworte: SPD-Info, Vergessenwollen, Kriegsgräberstätte, Moorkaten, Gräberstätte, Entlausungsanstalt, Sarau, Quickborn, Elmshorn, Zwangsarbeiter, Oskar Alexander, Krajewski, Tackx, Petersen, Stapel, Otto Gösch, Gustav Meyer, Erweitertes Krankenlager, Wehrmacht, Oliver Grimm, Maren Gemballa

 

 

Ausstellungskatalog im Dokumentenhaus (32 Seiten, große Datei)

Der Katalog enthält die vollständige Wiedergabe der Ausstellung, die im Dokumentenhaus der Gedenkstätte auf 32 großen Tafeln zu sehen ist. Er zeichnet sich besonders durch die Vielzahl an Fotos, Bildern, Graphiken und Dokumenten aus, die ein umfassendes Bild von den Voraussetzungen und dem Zustand des ehemaligen Lagers vermitteln.

Schlagworte: Ursprünge, Rolle der Kirche, Volksgemeinschaft, Militärflughafen, Lager, Lagerführung, Funktionshäftling, Häftling, Lageralltag, Widerstand, Tote, Beerdigung, Evakuierung, KZ-Wöbbelin, Spuren verschwinden, Exhumierung, Erste Erinnerung, Moorkaten, KZ-Gedenkstätte

 

 

 

 

Informationen für Jugendliche

Fragenkatalog für Schüler (3 Seiten)

Dieser Fragenkatalog kann zur pädagogischen Vorbereitung eines geplanten Besuches auf der Gedenkstätte dienen.

Schlagworte: Nationalsozialismus, KZ, Geschichte des Lagers, Häftling, Arbeitseinsatz, Bewacher, Täter, Anwohner, Nutzung nach dem Krieg, Die Gedenkstätte heute

 

 

Schulflyer (3 Seiten)

Der Flyer für junge Leute gibt einen raschen Überblick über das ehemalige KZ-Aussenkommando Kaltenkirchen und erläutert kurz die heutige Bedeutung der KZ-Gedenkstätte

Schlagworte: Lager, Lageralltag, Tote, Gedenkstätte, Anfahrt, Kontakt

 

 

 

 

Informationen für Lehrerinnen und Lehrer

Anpassung oder Widerstand. Ein Unterrichtsvorschlag für Lehrerinnen und Lehrer (8 Seiten)

Der Unterrichtsvorschlag hat die Person des Lagerführers Otto Freyer im Auge und will die Schüler zum Nachdenken darüber anregen, ob Anpassung oder Widerstand gegenüber offenkundigem Unrecht "normal" ist.

Schlagworte: Otto Freyer, Anpassung, Jagdflugzeug, ME262, Lageralltag, Zivilcourage, Gerhard Freyer, Fragenkatalog

 

 

 

 

Zur Geschichte der Region

Vergangenheitsbewältigung in Barmstedt (14 Seiten)

Der Text beschäftigt sich mit dem Barmstedter SS-Führer B., dessen NS-Geschichte und dessen "Persilsschein-Geschichte" nach dem Kriege von Dr. h.c. Gerhard Hoch erzählt wird.

Schlagworte: SS, Lebensborn, Einschüchterung, Schutzhaft, Judenverfolgung, Schwarzer Korps, Emsland-Lager, KZ-Kuhlen, Sandbostel, Persilschein

 

 

Zwangsarbeiter in einer kleinen Stadt (14 Seiten)

Dieser von Dr.h.c. Gerhard Hoch im Jahrbuch des Kreises Pinneberg (1996) veröffentlichte Beitrag beschäftigt sich mit den Zwangsarbeitern aus vielen europäischen Ländern, deren Arbeitskraft während des Zweiten Weltkrieges in Barmstedt ausgebeutet wurde.

Schlagworte: Letten, Litauer, Belgier, Holländer, Franzosen, Dänen, Polen, Sowjetbürger, Tote, Kirche, Kriegsgräbergesetz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Zusätzliche Informationen